Politikfrühstück mit Vertreter*Innen des Sozial- und Bildungsausschusses in Stuttgart am 11. Mai 2022

Am 11. Mai 2022 hatte der VPK Baden-Württemberg Mitglieder des Sozial- und Bildungsausschusses zum Politikgespräch in das Restaurant Plenum im Stuttgarter Landtag eingeladen.

Erfreulicherweise sind wieder zahlreiche Abgeordnete dieser Einladung gefolgt. Politiker*innen aus den Fraktionen der Grünen, CDU, SPD und FDP beteiligten sich an einem regen Austausch mit Vorstands- und Beiratsmitgliedern des VPK.

Der Vorsitzende des Landesverbandes, Martin Adam, begrüßte alle Anwesenden und stellte zunächst den VPK mit seinen Stärken und Zielen vor. Er berichtete gemeinsam mit der VPK-Fachreferentin, Uta Hohberg, über die derzeit im Vordergrund stehenden Themen des VPK.

  • Vertretung im Landesjugendhilfeausschuss
    Durch die Reform des SGB VIII sind Änderungen im LKJHG notwendig. Der VPK Baden-Württemberg setzt sich derzeit für einen eigenen Sitzu im Landesjugendhilfeausschuss ein.
    Einige VPK-Landesverbände sind bereits in den jeweiligen Landesjugendhilfeausschüssen vertreten. Der VPK-Bundesverband wird sich intensiv für einen Sitz in allen Landesjugendhilfausschüssen einsetzen.
     
  • Ausgestaltung des Einrichtungsbegriff nach § 45a SGB VIII
    Die Legaldefinition des Einrichtungsbegriffes sollte den Kinder- und Jugendschutz stärken. Aus unserer Perspektive bewirkt sie jedoch das Gegenteil.
    Hier gilt es, eine gute Lösung in der Landesgesetzgebung zu finden.
     
  • Entgeltsystem in Baden-Württemberg
    Die Systematik des aktuellen Entgeltsystems ist im Prinzip gut. In der Umsetzung wird der Rahmenvertrag aber häufig sehr eng ausgelegt und die aktuellen Veränderungen werden nicht ausreichend berücksichtigt.
    Die Finanzierung der Angebote ist extrem eng. Der kalkulatorische Auslastungsgrad von 95 % und das Fehlen eines Risikozuschlages führen schnell zu wirtschaftlichen Problemen. In anderen Sozialgesetzbüchern wird die Notwendigkeit und Rechtmäß9gkeit eines Risikozuschlages gesehen und auch umgesetzt.
     
  • Fachkräftemangel
    Viele Einrichtungen haben einzelne Gruppen wegen Personalmangel bereits geschlossen.
    Wir brauchen gemeinsame Lösungskonzepte: Quereinsteiger, Ausbildungsfinanzierung, Multiprofessionelle Teams, . . .

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder großen Zuspruch zum Politikgespräch hatten und die vielen teilnehmenden Politiker*innen damit ihr Interesse und ihre Wertschätzung für die Arbeit des VPK Baden-Württemberg zum Ausdruck brachten.

VPK-Geschäftsstelle, Mai 2022

Bilder

Zurück Vor